Zum „Törggelen“ nach Südtirol

Zum „Törggelen“ nach Südtirol
Zum „Törggelen“ nach Südtirol
Brixen, Bozen, Bilderburg Runkelstein, Ritten, Dolomiten, Vinschgau, Waal-Wandern, Meran, Sterzing
Reisetermin: 3. bis 7. Oktober 2022 / 5 Tage

Es gibt viele Gründe für eine Reise nach Südtirol: Sonnige Aussichten, intakte Natur, verträumte Bergdörfer, saftig grüne Almen, beschauliche Waalwege am gurgelnden Bach entlang, roman­tische Burgen und Schlösser, stolze Gipfel wie das UNESCO-Welterbe Dolomiten und Südtirols Städte Bozen, Meran, Brixen – die Landeshauptstadt, die Kurstadt und die Bischofsstadt – mit ihrer bewegten Geschichte und sehenswerten Altstädten … und nicht zuletzt die regionalen kulinarischen Spezialitäten, die das Zeug haben, jeden glücklich zu machen! Ursprünglichkeit und Tradition werden in Südtirol gepflegt. Das „Törggelen“ ist seit jeher Brauch. Vor allem entlang der Weinstraße und im Eisacktal wurde früher im Herbst nach dem Weinpressen ordentlich geschmaust. Die deftige Bauernküche beim gemütlichen Zusammensein in urigen Stuben und Kellern hatte und hat es noch heute in sich: Kraut, Knödel und Geselchtes, Hauswürste und Speck oder Aufschnitt mit Kaminwurzn, Käse und vielem mehr. Zum Abschluss gab und gibt es Schlutzkrapfen und die „Keschtn“ – in Butter geröstete Kastanien, zu welchen der junge Wein, der Suse, besonders gut schmeckt!

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Montag, 03.10.2022: Anreise – Brixen – Auer
Busfahrt nach Brixen. Führung durch die malerischen Gässchen der wunderschönen Altstadt. In der ältesten Stadt Tirols an Eisack und Rienz lassen wir uns von dem nahezu unveränderten mittelalterlichen Stadtbild, der imposanten Bischofskirche, einem prächtigen Dom, sowie der barocken Hofburg faszinieren. Weiterfahrt zu unserem familiär geführten 4-Sterne­„Bio-Hotel & Residence Kaufmann“ in Auer, eingebettet zwischen Parks im historischen Ortskern. Das be­schau­liche Weindorf liegt auf 250 m ü. M. an der Südtiroler Weinstraße bei Bozen. Abendessen im Hotel.

2. Tag, Dienstag, 04.10.2022: Runkelstein – Ritten „Törggelen“ – Bozen
Wir besichtigen das Schloss Runkelstein mit dem größten profanen Fres­kenzyklus des Mittel­alters. Durch seine bunten Wandmalereien aus den Jahren 1388 bis 1410 und seine majestä­tische Lage über dem Eingang zum Sarntal ist die besterhaltene mittelalterliche Bilderburg eine der bedeutends­ten Attraktionen Südtirols. Nach der Schlossführung nehmen wir die kur­ven­reiche Straße hinauf zum Ritten. Das Alpenpanorama ist einmalig: ein 1.200 m hohes Plateau mit grünen Wiesen, Bilderbuchdörfern, dem spannen­den Naturphänomen der Erdpyramiden und den verwegenen Zacken der Dolomiten im Hintergrund, im Vordergrund die Hausberge Schlern und Lang­kofel und ganz hinten die Marmolata. Der ideale Ort für eine Einkehr zum Törggelen ist der Baumannhof in Signat am Fuße des Ritten – mit seiner authentischen und berühmten Küchenchefin Mali. Dass sie eine exzellente Köchin Südtiroler Hausmannskost ist, weiß jetzt die ganze Welt. Denn Mali Höller hat ein Kochbuch geschrieben. „Echt Südtirol“. So echt und ehrlich wie die Mali selbst. Wer nicht auf dem Felsen vor dem Baumannhof gesessen ist, den „Rosengarten“ zum Greifen nah, Bozen und das Rauschen der Eisack weit unter sich, dazu ein Viertel „Roaten“, einen Teller Spinat-Schlutzer mit Käseknödel – die Hausspezialität, eine Schlachtplatte und die weltbesten Strauben mit Preiselbeer-Marmelade genießen konnte, der weiß nicht, welche Hochgefühle das echte Südtirol vermitteln kann. Das ursprüngliche Südtirol, hier ist es zuhause! Danach besuchen wir die mittelalterliche Altstadt der Landeshauptstadt Bozen, umgeben von Weinbergen und umflossen von Talfer und Eisack. Stattliche Bürgerhäuser aus der Renaissance- und Barock­zeit und die steinernen Gewölbe – die sogenannten Lauben – werden uns begeistern. Abendessen im Hotel.

3. Tag, Mittwoch, 05.10.2022: 4-Pässe-Dolomiten-Rundfahrt
Unsere große Dolomiten-Rundfahrt verbindet unvergessliche Höhepunkte in einer wahrhaft spektakulären und grandiosen Bergwelt! Über den Karer­see und den 1.745 m hohen Karerpass geht es ins Trentino. Kurvenreich wird es nach der Durchquerung des Fassatals mit dem Winter­sportort Canazei, von wo sich die Passstraße zum Pordoijoch bis auf 2.239 m windet. Mit der Seilbahn fahren wir auf den Sass Pordoi im Stella-Stock und genießen vom Bergrestaurant die wohl beste Aussicht der gesamten Sella Ronda, eines der eindrucksvollsten Bergmassive der Alpen. Bereits in Venetien liegt unser nächstes Ziel, Arabba. Über den Campolongo-Pass er­reichen wir Corvara im Hochabteital. In Serpentinen über das Grödner Joch führt unsere Route im traditionsbewussten Kernland der Ladiner durch das Grödnertal, male­risch eingebettet zwischen den Gebirgsgruppen Schlern, Sella und Langkofel sowie weiter über das Sellajoch durchs Fleimstal. Abendessen im Hotel.

4. Tag, Donnerstag, 06.10.2022: Vinschgau – Waal-Wandern – Meran – Auer zum „Törggelen“
Im Vinschgau, oberhalb von Algund in Richtung Meran, verläuft der leicht begehbare Algunder Waalweg, einer der landschaftlich schönsten aller Südtiroler Waalwege. Hier wird das Wan­dern zum besonderen Erlebnis! Die gemütlichen Pfade führen entlang von Wasserläufen aus dem 13. Jh., die als ausgeklügeltes Bewässerungssystem für die Landwirtschaft von einst über­lebensnotwendig waren. Romantik und Genuss pur: über dem Kopf der blaue Himmel, vor den Augen saftig grüne Wiesen, lichte Wäldchen, Zyp­ressen und Ölbäume, in der Ferne majestä­tische Berge, unter den Füßen ein schmaler Wanderweg, daneben der plätschernde Waal! Den Nach­mittag verbringen wir in Meran. Zur Zeit des Habsburger Reiches entstand eine kontrastreiche Architektur, Parks und schöne Promenaden zum Bummeln. Sehenswert sind Kurhaus, Pfarr­kirche, Schloss Kallmünz und die Therme Meran. Freuen wir uns auf Entspannung im Natur­schwimmbad unseres Ho­tels und auf einen geselligen Törggelen-Abend mit Musikunterhaltung im urigen und außergewöhnlichen Ambiente des „Tschurtsch“-Kellers in Auer.

5. Tag, Freitag, 07.10.2022: Sterzing – Heimreise
Wir besuchen die alte Fuggerstadt Sterzing, eine der schönsten Kleinstädte Italiens. Prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsstraßen, mittelalterliche Plätze und eine fantastische Berg­kulisse erwarten uns. Von der letzten Ge­meinde auf italienischer Seite geht es über den Fernpass zurück nach Hause.

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik GmbH, Württembergstr. 317, 70327 Stuttgart,
Telefon: +49 (0) 171 7463530, E-Mail: petra.meyer@trautner-touristik.de

Unser Reisepreis und Leistungen:
875,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 84,- EURO

  • Fahrt im modernen Reisebus mit Klimaanlage, WC, Schlafsesseln
  • 4 x Übernachtung mit Frühstücks­buffet im 4-Sterne-„Bio-Hotel & Residence Kaufmann“ in Auer; Zimmer mit Bad / Dusche / WC / Bidet, TV, Sitzecke, kostenloses WLAN sowie Balkon
  • Örtliche Gästesteuer
  • 3 x Abendessen (3-Gang-Menü mit Salatbuffet) im Hotel
  • Törggelen-Abendessen mit Musik im „Tschurtsch“-Keller in Auer
  • Törggelen-Mittagessen im „Baumann­hof“ beim Ritten
  • Bilderburg Runkelstein inkl. Eintritt und Führung & Ritten & Bozen
  • Große Dolomiten-Rundfahrt inkl. Seilbahn Sass Pordoi
  • Vinschgau mit Waal-Wanderung & Meran
  • Örtlicher deutschsprachiger Reiseführer
  • Persönliche und umsichtige TTS-Reisebetreuung

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Zeiten / Programmänderungen vorbehalten

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen

Hotelbeschreibung:

Das familiär geführte 4-Sterne-„Bio Hotel & Residence Kaufmann ist eingebettet zwischen Parks im historischen Ortskern von Auer. Das beschauliche Weindorf liegt auf 250 M. ü. M. an der Sonnenseite der Südtiroler Weinstraße in der Nähe von Bozen. Stattliche Höfe, gepflegte Weinberge und ein Labyrinth schmaler Gassen verleihen dem Ort eine romantische Atmosphäre. Für Abwechslung und Erholung nach einem aktiven Tag sorgt das 2018 angelegte Naturschwimmbad im Hotel-Garten. Das Bio-Köche-Team bereitet für uns täglich frische Speisen zu. Wir genießen ein gesundes, vitales Frühstückbuffet, welches (fast) keine Wünsche offen lässt. Abends werden wir beim 3-Gang-Menü mit typischen Südtiroler und mediterranen Gerichten verwöhnt, dazu mit herzhaften Salaten vom Buffet. Die erst kürzlich renovierten Zimmer haben Bad / Dusche / WC / Bidet, TV, eine Sitzecke, kostenloses WLAN sowie Balkon.