Griechenlands Norden

Griechenlands majestätischer und malerischer Norden
Griechenlands majestätischer und malerischer Norden
Antike Stätten, imposante Klöster und traumhafte Strände mit Meteora, Götterberg Olymp und Mönchsrepublik Athos
Reisetermin: 2. bis 10. September 2021 / 9 Tage

Tiefblaues Meer, Sirtaki und gutes Essen – aber auch Ruinen, die versunkene Zivilisationen hinterlassen haben, kommen einem Reisenden in Verbindung mit Griechenland in den Sinn. Doch Griechenland hat weit mehr zu bieten und kann sich in Bezug auf Naturschönheit und Kultur durchaus mit den meisten exotischen Zielen messen. Gerade das – im Vergleich zu den Inseln – weniger bekannte Festland Nordgriechenlands bietet seinen Besuchern erstaunliche Vielfalt. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour. Dabei erleben Sie Hellas so ursprünglich und unver­fälscht, wie es kaum ein Besucher kennt. Außer den kulturellen Highlights stehen das Natur­erlebnis und der Kontakt zu den Einheimischen bei unserer Reise im Vordergrund. Die Griechen gewähren uns ihre Gastfreundschaft und lassen uns zusammen mit ihnen an vielen Aktivitäten teilnehmen. Geschichtsträchtige Stätten erster Güte bietet Makedonien mit seiner (Kultur-)Haupt­stadt Thessaloniki, den spektakulären Ausgrabungen von Vergina, den atem­beraubenden Meteora-Klöstern und die auf der Welt ebenfalls einzigartigen Klöster der Mönchsrepublik Athos. Nichts weniger als der Olymp steht des Weiteren auf unserem Pro­gramm, das knapp 3.000 m hohe Bergmassiv, das nicht nur für Homer als Sitz der Götter galt und unser abendländisches Weltbild bis heute prägt.

Perfekter Ausgangspunkt für unsere Exkursionen ist das 4-Sterne-Strandhotel „Blue Dolphin“, auf der Halbinsel Sithonia gelegen. Der mittlere „Finger“ Chalkidikis ist 50 km lang und bis zu 30 km breit, dünn besiedelt, wild und sehr gebirgig. Das Hinterland wird von einem Gebirgszug dominiert, dessen höchster Gipfel der 808 m hohe Itamos ist. Die Hauptattraktion sind jedoch die Strände, die nach jeder Straßenkurve spektakulär aufblitzen und den Blick auf das azurblaue, kristallklare Meer frei geben.

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Dienstag, 02.09.2021: Anreise – Kalambaka
Flug von Stuttgart nach Thessaloniki. In Begleitung unserer deutschspra­chigen Reiseleitung Fahrt nach Kalambaka zu unserem 4-Sterne-Hotel, am Fuße der Meteora-Klöster gelegen. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag, Mittwoch, 03.09.2021: Meteora-Klöster – Olymp – Metamorfosi
Am Vormittag besuchen wir Meteora, einen atemberaubenden Ort. Wie von Götterhand in die Landschaft gesetzt, ragen die Meteorafelsen senkrecht aus der Thessalonischen Ebene. Dem irdischen Leben entrückt, errichteten hier fromme Mönche – in mühevoller Arbeit binnen drei Jahrhunderten – auf 400 m Höhe ihre zeitlosen Klöster von unschätzbarem historischem und religiösem Wert – zwischen „Himmel und Erde schwebend“. In zwei der Klös­ter, „Agia Triada“ und „Agios Stefanos“, werden wir eindrucksvolle Fresken und Ikonen des 16. Jhs., der wichtigsten Periode der byzantinischen Kunst, bewundern können. In Kalambaka, am Fuße der kolossalen Meteora-Klöster, genießen wir unser gemeinsames Mittagessen in einer typisch griechischen Taverne. Weiterfahrt zum Olymp, mit 2.917 m höchster Berg Griechenlands. Spaziergang und Zeit für einen Kaffee am Fuße des Göt­terberges in Litohoron. Am Abend erreichen wir unser 4-Sterne-Hotel „Blue Dolphin“ in Metamorfosi auf der Halbinsel Sithonia. Check-in und Abendes­sen in unserem Hotel.

3. Tag, Donnerstag, 04.09.2021: Sithonia-Rundfahrt mit Imkerbesuch
Wir entdecken das „versteckte Paradies“ Griechenlands. Die einzigartige Sithonia-Halbinsel erwartet uns. An der Küste entlang fahrend bewundern wir die farbenprächtige Natur, alle Schattierungen von grün und blau. Der „Park der Chalkidiki“, die Sithonia, ist die hügeligste und gleichzeitig auch die abwechslungsreichste der drei „Finger“ Chalkidikis. Lange weite Sand­strände wechseln sich mit verträumten Buchten ab. Pinienbäume, die sich hingebungsvoll dem Meer zuneigen. Dazwischen versteckte typische Dörfer, Ziegenherden, die vorbeispazieren, wilde Abgründe und sanfte Blumen­meere. Eine unendliche Pracht an Flora und Fauna. Der Ort Neos Marmaras, am Hang erbaut und mit einem wunderschönen Hafen, lädt zum Bummeln oder einfach auf einen guten griechischen Kaffee ein. Bei Porto Koufo, dem größten Naturhafen Griechenlands, können wir den Fischern zuschauen. Hier kehren wir zum Mittagessen in eine Fischtaverne ein. In dem alten Dorf Sarti haben wir die Möglichkeit zu einem Spaziergang am 3 km langen Sandstrand. Ausgeruht fahren wir auf der Ostseite der Sithonia hinauf nach Nikiti, wo wir einen Imker besuchen und wertvollen und köstlichen Honig kosten, bevor wir zum Abendessen in unser Hotel zurück fahren.

4. Tag, Freitag, 05.09.2021: Vergina – Weinkellerei Vaeni mit Weinprobe
Über Thessaloniki geht es Richtung Nordwesten nach Vergina zur Heimat der makedonischen Könige. Von hier zog vor mehr als zweitausend Jah­ren Alexander der Große aus, ein Weltreich zu erobern. In der königlichen Sommerresidenz von Vergina wurde Alexander‘s Vater Philip II. ermordet. Erst 1977 entdeckte man sein Grab sowie weitere Gräber der königlichen Familie. Nach jahrzehntelangen Ausgrabungen gestaltete man ein faszi­nierendes unterirdisches Museum mit den originalgetreu rekonstruierten Grabkammern, vielen kostbaren Grabbeigaben sowie den goldenen Schrei­nen für die Gebeine von König und Königin, eines der schönsten und au­ßergewöhnlichsten Museen der Welt. Nach so viel Kulturgeschichte kommt unser gemeinsames Picknick gerade passend! Im Anschluss besuchen wir die Weinkellerei Vaeni und kosten nach einer Führung durch das Wein­gut und die Keller bei einer Weinprobe die ausgezeichneten Spitzenweine. Abendessen im Hotel.

5. Tag, Samstag, 06.09.2021: Erholung – Tag zur freien Verfügung
Frühstück und Abendessen im Hotel. Am Tage können wir uns in der großzü­gigen Hotelanlage oder am Strand entspannen oder einen kleinen Bummel im nahe gelegenen Örtchen Metamorfosi unternehmen.

6. Tag, Sonntag, 07.09.2021: Mönchsrepublik Berg Athos – Kreuzfahrt
Nach einer wunderschönen Busfahrt zum östlichsten „Finger“ der Chalki­diki bis Ouranoupolis, wo unser Schiff wartet, heißt es Leinen los Richtung Osten. Wir erreichen die ersten Klöster und Skiten im Süden der Athos-Halb­insel. Entlang der Küste sehen wir von unserem Schiff die burgartigen impo­santen Gebäude dieser einzigartigen autonomen Mönchsrepublik Berg Athos. Bereits im 11. Jh. n. Chr. hieß das gesamte Gebiet „Heiliges Land”, und so ist es bis heute geblieben. Hier leben heute noch ca. 2.700 Mönche in den 20 Klöstern und zahlreichen Einsiedeleien, die bis heute keinerlei weibliche Wesen in ihrer Nähe dulden, gleich ob Mensch oder Tier. In Ouranoupolis, der Grenze zur Mönchsrepublik, können wir alle, Männer und Frauen, ge­mütlich zu Mittag essen und kehren dazu in einer typischen Fischtaverne, direkt am Meer gelegen, ein. Am Nachmittag Rückfahrt zu unserem Hotel. Abendessen im Hotel.

7. Tag, Montag, 08.09.2021: Thessaloniki
Nach dem Frühstück fahren wir nach Thessaloniki, Kulturhauptstadt 1997. Auf der Hinfahrt besuchen wir die Weinblätter-Verarbeitung von Frau Marianna, ein Kleinbetrieb, wo mit viel Liebe gefüllte Weinblätter und viele andere Spezialitäten gefertigt werden, die wir probieren werden. Danach lädt uns die 2.300 Jahre alte und trotzdem äußerst lebendige Metropole des griechischen Nordens ein, sie zu erkunden. Während unserer Stadtrundfahrt sehen wir das Wahrzeichen Thessalonikis, den Weißen Turm, den Galeri­usbogen und besuchen die Kirche des Heiligen Dimitius mit ihren wunder­schönen Fresken und Mosaiken. In der Oberstadt, der malerischen Altstadt, genießen wir von der Zitadelle die herrliche Aussicht. Anschließend werden wir den Kern der Stadt und seine Markthallen ergründen. Das bunte Leben spielt sich hier zwischen Fisch, Fleisch, Obst, Körben, Blumen und vielem mehr ab. Nach einem Bummel durch die modernen und luxuriösen Einkaufsstraßen der Stadt oder einem Spaziergang an der Promenade verlassen wir Thessalo­niki. Abendessen in unserem Hotel.

8. Tag, Dienstag, 09.09.2021: „Land und Leute“ – Abschlussessen in einer Bergdorf-Taverne
Griechenland pur – erwartet uns heute! Es ist Bauernmarkt – und den ver­passen wir nicht. Alles was ein griechischer Haushalt braucht – oder auch nicht, wird dort angepriesen. Ein Bummel durch das rege Markttreiben und anschließend ein Kaffee bringen uns unter die Leute. Aber was wäre das Land und seine Menschen ohne den Segen. In Psakoudia besuchen wir das Kloster des Heiligen Arsenios, wo wir in das Leben der Mönche und die Geschichte der Orthodoxie eingeweiht werden. Das wunderbare griechisch-orthodoxe Männerkloster, in dem 15 Mönche mit ihrem Abt leben, bietet eine unglaubliche Aussicht auf den Toroneischen Golf und die Halb­insel Kassandra. Die Fresken der Klosterkirche wurden teilweise von den Klosterbrüdern, die uns beeindruckend freundlich begegnen, selbst gemalt. Von den Bergen von Vatopedi geht es weiter zum familiär geführten Betrieb „Ariston“, spezialisiert auf Nüsse und Trockenfrüchte, wo wir bei einem Spaziergang durch die Plantage alles über den Anbau von Pistazien erfahren. Von dort fahren wir zu unserem Abschlussessen ins bergige Hinterland in eine traditionelle Taverne im Bergdorf Agios Prodromos. Wir genießen nochmals echt griechische Kost & Wein, bevor wir über das überaus be­schauliche und idyllische Bergdorf Arnea zurück zu unserem Hotel fahren. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

9. Tag, Mittwoch, 10.09.2021: Rückreise
Bis zum Transfer zum Flughafen am Mittag können wir nochmals das Meer oder den Hotelpool genießen. Rückflug von Thessaloniki nach Stuttgart.

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik GmbH, Württembergstr. 317, 70327 Stuttgart,
Telefon: +49 (0) 171 7463530, E-Mail: petra.meyer@trautner-touristik.de

Unser Reisepreis und Leistungen:
1.645,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 168,- EURO

  • Linienflug mit Austrian Airlines von Stuttgart nach Thessaloniki (via Wien) und zurück; inkl. sämtlicher aktueller Abgaben, Steuern, Landegebühren und 23 kg Freigepäck
  • 1 x Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-„Grand Meteora“­Hotel in Kalambaka; Hotelbeschreibung siehe unten
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücks­buffet im guten 4-Sterne-Hotel „Blue Dolphin“ in Metamorfosi; Hotelbeschreibung siehe unten
  • Touristen- / Hotelsteuer
  • 1 x Abendessen im „Grand Meteora“-Hotel
  • 7 x Buffet-Abendessen mit Show-Cooking im Hotel „Blue Dolphin“
  • Mittagessen im Restaurant „Meteora“ in Kalambaka
  • Mittagessen (diverse griechische Vorspeisen) in der Taverne „Porto Marina“ in Porto Kuofo
  • Picknick inkl. Wein in der Umgebung von Vergina
  • Mittagessen in einer Fischtaverne am Meer in Ouranoupolis
  • Snack im Weinblätterbetrieb „Bei Marianna“
  • Abschluss-Mittagessen inkl. Wasser und Wein in einer Bergtaverne in Agios Prodromos
  • Ausflug Meteora-Klöster und Götterberg Olymp
  • Sithonia-Rundfahrt mit Imkerbesuch
  • Ausflug Königsgräber von Vergina
  • Weinprobe und Führung in der Weinkellerei Vaeni in Naoussa
  • Schifffahrt zur Mönchsrepublik Athos
  • Stadtrundfahrt und Besichtigungen in Thessaloniki
  • Ausflug „Land und Leute“
  • Sämtliche Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Sämtliche Transfers und Ausflüge im komfortablen Reisebus und mit professioneller, deutschsprachiger örtlicher Reiseführung
  • Persönliche und umsichtige TTS-Reisebetreuung
Voraussichtliche Flugzeiten
(jeweils Ortszeit):

02.09.2021
10:40 Uhr Abflug Stuttgart,
15:20 Uhr Ankunft Thessaloniki

10.09.2021
16:05 Uhr Abflug Thessaloniki,
18:40 Uhr Ankunft Stuttgart

Mindestteilnehmerzahl:  15 Personen

Flugplan / Zeiten / Programmänderungen vorbehalten

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen

Hotelbeschreibungen

02.09. – 03.09.2021
Hotel „Grand Meteora“ in Kalambaka Unser 2015 erbautes 4-Sterne-Hotel liegt am Stadtrand von Kalambaka, mit Blick auf die herrlichen ewigen Felsen von Meteora. Zu den Annehmlichkei­ten des Hotels gehören der 24-Stunden-Rezep­tion­service und kostenlose WLAN-Internetverbindung im gesamten Hotel. Eine Sonnenterrasse, Patio, Fitnesscenter und eine Bar sind weitere Hoteleinrich­tungen. Im Restaurant lassen wir uns von der mediterranen Küche verwöhnen. Die geräumigen Zim­mer sind mit klassischen Holzmöbeln ausgestattet und bieten Klimaanlage, Safe, Telefon, Schreibtisch, Kühlschrank, Kabelfernseher, Bade­zimmer mit Badewanne, WC, Pflege­produkten und Haartrockner sowie Balkon oder Terrasse, teilweise mit Blick auf Meteora.

03.09. – 10.09.2021
Hotel „Blue Dolphin“ in Metamorfosi auf Sithonia

Unser 4-Sterne-Hotel liegt auf der Halbinsel Sithonia, nur ca. 50 m von Badebuchten und dem langen Sand-/ Kiesstrand entfernt. Zum kleinen Fischerdorf Metamorfosi mit Tavernen, Bars und Geschäften sind es ca. 1,5 km. Die großzügige, gut geführte Ferien­anlage der gehobenen Mittel­klasse mit Haupthaus und 2-stöckigen Bungalow­gebäuden verfügt über eine Gartenanlage mit großem Swimmingpool, Sonnen­terrasse, Liegen und Schirme inkl. (am Strand gegen Gebühr), Poolbar mit Sitzterrasse und Strandbar. Im Haupthaus befindet sich eine Bar, Kiosk, Taverne, Spa-Bereich und Restaurant mit Terrasse. Die ansprechend eingerichteten Zimmer sind in 2-stöckigen Bunga­lows unter­gebracht und haben Klimaanlage, Safe, Tele­fon, Sat-TV, WLAN (inkl.), Kühl­schrank, Föhn, Bad oder Dusche / WC, Balkon oder Terrasse. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinnutzung.