Krakau & Hohe Tatra

Krakau & Hohe Tatra
Krakau „Florenz des Ostens“ & Hohe Tatra
Reisetermin: 24. bis 28. September 2020 / 5 Tage

Jahrhunderte lang war das sagenumwobene Krakau an der Weichsel Hauptstadt und Sitz der polnischen Könige – ein Ort, der große Gelehrte und Künst­ler aus der ganzen Welt anzog. Ihnen verdankt die zweitgrößte Stadt Polens zahlreiche einzigartige Kunstschätze. Das historische Stadtzentrum mit sei­nen über 5.000 noch aus unterschiedlichen Epochen wie Barock, Renaissance und Gotik. erhaltenen Gebäuden ist einmalig in Europa. Dank unzähliger Denkmäler und der wunderbaren, seit dem Mittelalter nicht geänderten städtebaulichen Struktur gehört die Altstadt von Krakau, zusammen mit dem Stadtteil Kazimierz und dem Königsschloss Wawel, zum Weltkulturerbe der UNESCO. Aber die schönste Stadt Polens mit ihren 120.000 Studenten und unzähligen Clubs und Kneipen ist auch jung, pulsierend, bunt, schillernd und dynamisch! Erleben Sie bei unserer Reise alle Facetten Krakaus, das auch den Namen „Florenz des Ostens“ oder das „Polnische Rom“ trägt, und begleiten Sie uns auf unseren Exkursionen in die Hohe Tatra sowie zum historischen Salzbergwerk Wieliczka und zur Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau, dem dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte.

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Donnerstag, 24.09.2020: Anreise – Krakau – Klezmer-Musik in Kazimierz
Am Vormittag Linienflug von Stuttgart nach Krakau. Empfang am Flughafen durch unseren örtlichen Reiseleiter und Fahrt zu unserem ideal neben den Tuchhallen in der Altstadt von Krakau gelegenen Hotel „Ascot“. Zeit, uns etwas auszuruhen und zu erfrischen. Stadtführung über den Hauptmarkt­platz zu den berühmten 108 m langen Tuchhallen mit ihren italienischen Renaissance-Arkadengängen. Der Platz mit seinen vielen Bürgerhäusern und Adelspalästen wurde 1257 am Rynek angelegt und ist der größte sowie einer der schönsten mittelalterlichen Marktplätze Europas. Weiterhin besuchen wir das Collegium Maius, seit 1364 eine der ältesten Universitäten Europas. Punkt 17 Uhr bewundern wir das berühmte Figurenspiel im Innenhof. Das Spektakel endet mit der internationalen Hymne der Studenten „Gaudeamus igitur“. Abends bummeln wir durch das frühere Judenviertel Kazimierz. Seit Steven Spielberg seinen Film „Schindlers Liste“ dort drehte, ist der Stadtteil zu neuem Leben erwacht und gilt als Szeneviertel mit zahlreichen jüdischen Lokalitäten, gemütlichen Cafés und urigen Kneipen. Freuen wir uns auf das Abendessen mit stimmungsvoller Klezmer-Musik im „Klezmer Hois“. Das historische jüdische Restaurant serviert traditionelle jüdisch galizische Ge­richte aus dem 19. Jh. und ist eines der etabliertesten Lokale von Kazimierz.

2. Tag, Freitag, 25.09.2020: Krakau intensiv – Chopin-Konzert
Bei der heutigen Stadtführung lernen wir in der historischen Altstadt die Höhepunkte Krakaus kennen. Wir besuchen die Marienbasilika mit dem berühmten und kunstvollen gotischen Holzschnitz-Flügelaltar von Veit Stoß und erleben das Turmbläsersignal Hejnał, das musikalische Wahrzei­chen Krakaus. Danach unternehmen wir eine Pferdekutschenfahrt über den Hauptmarkt zum Wawel-Hügel über der Weichsel. Wir besichtigen das prachtvolle Wawel-Königsschloss mit der Kathedrale, die als Krönungs­kirche und Grabstätte für die polnischen Monarchen diente. Für die Polen ist dieser Ort – reich an Kunst und Kultur aus tausend Jahren – das größte Nationalheiligtum. Durch die quirligen Geschäftsstraßen bummeln wir zu­rück zum Hotel. Kultureller Höhepunkt am Abend: Wir spazieren zum luxuri­ösen 5-Sterne-Hotel „Bonerowski Palace“. Das mittelalterliche Gebäude ist ein Kleinod auf dem wichtigsten Marktplatz von Krakau. Im stilvollen Am­biente des Gourmet-Hotelrestaurants genießen wir während des Abend­essens ein Chopin-Klavierkonzert. Schöner Tagesausklang ist dann der abendliche Bummel über den beleuchteten Hauptplatz zurück in unser Hotel.

3. Tag, Samstag, 26.09.2020: Hohe Tatra – Zakopane – Dunajec-Floßfahrt
Unseren Ausflug in die Hohe Tatra beginnen wir mit einer Stadtführung in Zakopane. Holzbauten im Stil der Volksgruppe der Goralen prägen das „St. Moritz Polens“ entlang der Flaniermeile und rund um die Kirche. Weiter­fahrt in den Nationalpark Pieniny mit zahlreichen Naturschönheiten und seltenen Pflanzen. Das enge Tal des Dunajec gilt als eines der schönsten Flusstäler Europas. 2-bis 3-stündige Floßfahrt durch eine spektakuläre Gebirgsschlucht entlang der Drei-Kronen-Berge. Goralen in farbenfroher Tracht steuern das Floß sicher über den naturbelassenen Fluss. Abendessen mit Folkloredarbietungen in einem Goralen-Restaurant in Zakopane.

4. Tag, Sonntag, 27.09.2020: Auschwitz – Salzbergwerk Wieliczka
Nach dem Frühstück fahren wir zum ehemaligen NS-Konzentrationslager Auschwitz. Bei einer Führung in der Gedenkstätte begegnen wir dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte. Nach der Mittagspause besuchen wir das historische Salzbergwerk Wieliczka. Der älteste mittelalterliche Industriebetrieb Polens war in Europa sehr bekannt und wurde u. a. von Johann Wolfgang von Goethe besucht und bewundert – ein Komplex unterirdischer Abbauräume in einer Tiefe von 64 bis 327 m. Ein Besucherpfad führt über 3 km durch insgesamt 20 große Kammern, wovon wir die schönsten und imposantesten dieses UNESCO-Weltkulturerbes besichtigen. Abendessen im Hotel.

5. Tag, Montag, 28.09.2020: Krakau – Heimreise
Nach dem Frühstück schlendern wir ein letztes Mal über Krakaus maleri­schen Hauptplatz mit den Renaissance-Tuchhallen und fahren dann zum Flughafen Krakau. Am Nachmittag erfolgt unser Heimflug nach Stuttgart.

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik GmbH, Württembergstr. 317, 70327 Stuttgart,
Telefon: +49 (0) 171 7463530, E-Mail: petra.meyer@trautner-touristik.de

Unser Reisepreis und Leistungen:
1.055,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 158,- EURO

  • Linienflug mit Austrian Airlines von Stuttgart nach Krakau (via Wien) und zurück; inkl. sämtlicher aktueller Steuern und Gebühren sowie 23 kg Freigepäck
  • 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel „Ascot“ in zentraler Lage in der Altstadt von Krakau; Zimmer mit Bad oder Dusche / WC, Haartrockner, Satelliten-TV, Kühlschrank, Kaffee- / Tee-Zubereiter, Telefon, Safe und Klimaanlage
  • 1 x Abendessen (3-Gang-Menü) im Hotelrestaurant
  • 1 x Abendessen (3-Gang-Menü) mit Klezmer-Musikunterhaltung im Restaurant „Klezmer Hois“ in Kazimierz
  • 1 x Abendessen (3-Gang-Menü) im Restaurant „Bonerowski Palast“ in Krakau inkl. Eintritt Chopin-Klavierkonzert
  • 1 x Abendessen (3-Gang-Menü) mit Folkloredarbietungen im Goralen-Restaurant in Zakopane
  • Sämtliche Transfers und Ausflüge im klimatisierten Reisebus
  • Alle Stadtführungen u. Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm
  • Stadtführung Krakau inkl. Besichtigung und Eintritte Marienkirche mit Veit Stoß Altar sowie Wawel-Schloss
  • Pferdekutschenfahrt durch das historische Krakau
  • Ganztägiger Ausflug Hohe Tatra mit Floßfahrt auf der Dunajec
  • Führung inkl. Eintritt in Auschwitz-Birkenau
  • Besichtigung Salzbergwerk Wieliczka inkl. Führung und Eintritt
  • Durchgehende qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
  • Persönliche und umsichtige TTS-Reisebetreuung
Voraussichtliche Flugzeiten
(jeweils Ortszeit):

24.09.2020
10:40 Uhr Abflug Stuttgart,
14:10 Uhr Ankunft Krakau

28.09.2020
15:15 Uhr Abflug Krakau,
18:40 Uhr Ankunft Stuttgart

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Flugplan / Zeiten / Programmänderungen vorbehalten

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen