Ungarn

Ungarn
Ungarn – intensiv, kulinarisch und romantisch
Eger, Paprikadorf Kalocsa, Kellerdorf Hajós, Plattensee, Donauknie
Reisetermin: 18. bis 25. Juni 2019 / 8 Tage

Während dieser besonderen Reise besuchen Sie die kulturellen Highlights Ungarns. Städte wie Eger, das Paprikadorf Kalocsa, das Kellerdorf Hajós und natürlich die Hauptstadt Budapest werden Sie ebenso begeistern wie die landschaftlichen Schönheiten des Plattensees und des Donauknies. Während Ihres Aufenthaltes wohnen Sie im 4-Sterne-Traditionshotel „Hungaria City Center“ im Herzen von Budapest.

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Dienstag, 18.06.2019: Anreise – Budapest
Direktflug von Stuttgart nach Budapest. Unsere Reiseleitung begrüßt uns am Flughafen. Bereits bei der Fahrt zum Hotel erste orientierende Rundfahrt durch Budapest. Während unseres gesamten Aufenthaltes wohnen wir im 4-Sterne-Traditionshotel „Hungaria City Center“ im Herzen von Budapest. Freuen wir uns auf unser erstes ungarisches Abendessen im Hotel.

2. Tag, Mittwoch, 19.06.2019: Budapest
Vormittags besichtigen wir den Stadtteil Pest. Was man heute hier bewun­dern kann, wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Auf dem Helden­platz erhebt sich das Millenniumsdenkmal, das für die 1.000­-Jahr­Feiern von 1896 errichtet worden ist. Dahinter befindet sich der Stadtpark mit einem See, dem Zoo und den Szechenyi Bädern. Hier beginnt auch die „Champs Elysées” Budapests, die Andrassy út. Auf diesem Boulevard reihen sich Villen, Muse­ en und Monumente, hier befindet sich auch die Staatsoper. Weiterfahrt zur St.-Stephans-Basilika mit Innenbesichtigung. Weiter zum Parlament, ein großartiger Bau an der Donau, mit Innenbesichtigung, wobei wir nicht nur das pompöse Treppenhaus und den Kuppelsaal sowie verschiedene Sitzungs­säle sehen werden, sondern auch die Heilige Krone von Ungarn und die Krö­nungsinsignien, die hier ausgestellt sind. Wir bleiben in Pest und besichtigen das jüdische Viertel mit der berühmten Synagoge. Rundfahrt in Buda auf dem Gellértberg, eine weitere markante Erhebung an der Donau. Auf dem höchs­ten Punkt des Hügels steht eine 14 m hohe Frauenstatue mit einem Palmzweig in der Hand. Mittagessen am Gellertberg mit schönem Panorama auf die Stadt. Nachmittags Fahrt zum Burgviertel. Das südliche Ende des schma­len Plateaus des Burgberges wird vom mächtigen Königspalast beherrscht. Im Zentrum vom Burgviertel ragt der schlanke Turm der Matthiaskirche in die Höhe, im nördlichen Teil des Viertels laden die mittelalterlich anmuten­ den Gässchen zu einem Spaziergang ein. Von der Fischerbastei, unmittelbar hinter der Matthiaskirche gelegen, hat man einen wunderbaren Blick auf die eleganten Brücken, auf Pest und die Donau. Rückfahrt zum Hotel. Freuen wir uns auf das heutige Abendessen inkl. Wein und Wasser mit ungarischer Folklore und Zigeunermusik in einem typischen Restaurant in Budapest.

3. Tag, Donnerstag, 20.06.2019: Puszta
Fahrt in die ungarische Tiefebene. Besichtigung von Kecskemet mit Empfang im Rathaus, eines der schönsten Bauwerke im Sezessionsstil. Fahrt ins Einödhof Varga in Kerekegyhaza, hier werden wir mit Schnaps und Pogatschen empfangen. Freuen wir uns auf eine Pferdevorführung und die romantische Kutschenfahrt. Das gesellige Mittagessen wird im Csárda-Restaurant bei Zigeunermusik serviert. Rückfahrt nach Budapest. Abend­essen im Hotel.

4. Tag, Freitag, 21.06.2019: Plattensee
Nach dem Frühstücksbuffet fahren wir nach Siofok, Fährüberfahrt zum Nordufer, nach Tihany. Das kleine Dorf befindet sich auf der Halbinsel Tihany, die sich auf 5 km in den Plattensee hineinschiebt – fast scheint es, als ob sie das andere Ufer berührte. Wir bewundern die Benediktiner Abteikirche mit dem einzigartigen Königsgraben aus dem 10. Jahrhundert. Nach dem Mittagessen mit Fischspezialitäten in einem Csárda-Restaurant Weiterfahrt über Balatonfüred nach Veszprem: Innenbesichtigung in der Bischofsstadt. In Herend besichtigen wir die weltberühmte Porzellan- manufaktur. Im Jahre 1826 gründete der Porzellanhandwerker Vince Stingl in Herend die erste Porzellanmanufaktur. Damit begann die Erfolgs­geschichte des ungarischen Porzellans. Im Museum können wir viele wert­volle Stücke mit den alten und neuen Motiven besichtigen und den Prozess der Produktion beobachte. Das Abendessen mit Wein und Wasser wird uns bei Zigeunermusik in einem Csárda-Restaurant in der Nähe von Herend serviert, bevor wir zurück nach Budapest fahren.

5. Tag, Samstag, 22.06.2019: Sissischloss Gödöllő – Eger
Wir fahren nach Gödöllö, um das größte Barockschloss von Ungarn zu besichtigen. Das Schloss wurde im Auftrag von Graf Antal Grassalkovich I. nach Plänen des Wiener Baumeisters Andreas Mayerhoffer erbaut. 1751 weilte Maria Theresia, die Königin von Ungarn und die Kaiserin von Österreich, hier zu Besuch. 1867 kaufte der Staat das Schloss, ließ es vom Archi­tekten Miklos Ybl in sechs Monaten renovieren und machte es Franz Joseph I. und Elisabeth – anlässlich ihrer Krönung zu König und Königin von Ungarn – zum Geschenk. Das Herrscherpaar verbrachte im Frühjahr und im Herbst einige Wochen in Gödöllö. Weit entfernt vom Wiener Hofprotokoll konnte das Ehepaar hier für ihre Leidenschaften leben: Hetzjagd, Pferde, Wind­hunderennen, Feste, Empfänge, Konzerte. In den Räumen des Schlossmu­seums können wir uns auf die Spuren des königlichen Paares begeben. Nach einem Spaziergang im schönen Schlosspark Weiterfahrt nach Eger, wo wir in einem gemütlichen Restaurant zu Mittag essen. Geführte Stadtbesichtigung inkl. Burg, Minarett und Basilika. Fahrt ins „Tal der schönen Frauen“. Zum deftigen Abendessen in einem typischen Csárda-Restaurant werden uns ungarische Spezialitäten mit Weinprobe angeboten. Rückfahrt nach Budapest.

6. Tag, Sonntag, 23.06.2019: Paprikadorf Kalocsa – Kellerdorf Hajos
Fahrt nach Kalocsa – berühmt für kunstvoll gestickte Tischdecken, Volkstrachten und Paprika. Stadtrundgang mit Besuch der alten Kathedrale mit Bibliothek und Schatzkammer. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in einem Restaurant am Donauufer besuchen wir das Paprikamuseum. Nach­mittags Fahrt ins Kellerdorf Hajos. Die schwäbischen Siedler, die sich hier nach dem Ende der Türkenherrschaft niederließen, nutzten den Sandboden und den reichlichen Sonnenschein zum Weinbau. Im Laufe der Jahre ent­standen über 1.000 Kelterhäuser – eine in Europa einmalige Sehenswürdigkeit. Hier erwartet uns eine Weinprobe mit Fladenbrot. Rückfahrt nach Budapest. Abendessen im Hotel.

7. Tag, Montag, 24.06.2019: Donauknie – Künstlerkolonie Szentendre – Donau-Lichterfahrt mit Abschiedsabendessen
Schon unterwegs zum Donauknie erleben wir ein interessantes Freilichtmuseum, die Ausgrabungen der Stadt Aquincum, ehemalige Hauptstadt der römischen Provinz Pannonien. In Esztergom Besichtigung Ungarns größter Kathedrale mit Schatzkammer. Das eindrucksvolle Bauwerk wur­de im 19. Jh. an Stelle einer von König Stephan I. erbauten Kirche errichtet. In der mittelalterlichen Kirche überstand die Thomas Bakocz­-Kapelle, ein Renaissance­-Meisterwerk, die Wechselfälle der Geschichte. Der Dom wurde im Jahr 1856 geweiht, Franz Liszt dirigierte seine zu diesem Anlass kompo­nierte Graner Festmesse. Im Dom besichtigen wir die Schatzkammer, deren Sammlung 350 Exponate aus Gold und anderen Edelmetallen, Perlen und Edelsteinen enthält. In der Krypta sind die ungarischen Kardinäle beigesetzt. Hier ruht auch Kardinal Mindszenty. Weiterfahrt nach Visegrad. Vom Burg­berg bewundern wir die Aussicht auf das Donautal, auch „ungarische Wa­chau” genannt. Nach dem Mittagessen mit Wild-Spezialitäten fahren wir nach Szentendre, eine romantische Künstlerkolonie, wo sich die Kulturen des Ostens und Westens treffen. Da die Ureinwohner der Stadt die Serben waren, ist es möglich, eine orthodoxe Kirche zu besichtigen. Rundgang und anschließend freie Zeit, um in den Galerien die Werke der zeitgenössischen Künstler zu bewundern. Rückfahrt nach Budapest. Das Abschiedsabendessen wird an Bord eines Schiffes serviert (inkl. Sekt, Wein, Mineralwasser, Kaffee). Die 1,5 Std. lange Lichterfahrt führt uns durch die atemberaubend beleuchtete Stadt. Rückfahrt zum Hotel.

8. Tag, Dienstag, 25.06.2019: Markthalle Budapest – Rückflug
Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet Fahrt zur Markthalle. Dieser Markt ist heutzutage eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Budapest. Schon das Gebäude mit seiner schönen Backsteinfassade, den neogoti­schen Türmen und seinem Dach mit Majolikakacheln aus Zsolna ist absolut sehenswert. Unter der riesigen Stahlkonstruktion des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes wird auf 10.000 qm alles Mögliche angeboten: Obst, Gemüse, Girlanden aus Knoblauch, Brotwaren, Milchprodukte, ungarische Salami und Paprikawurst, Fisch und Fleisch, Gänseleber, Branntweine, unga­rische Weine uvm. Bei einem reichhaltigen Imbiss (ungarische kalte Platte mit einem Glas Wein) beobachten wir das quirlige Marktleben. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Stuttgart.

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik-GmbH, Stuttgart, Service-Tel. 0171 7463530

Unser Reisepreis und Leistungen:
1.475,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 238,- EURO

  • Linienflug mit Austrian Airlines ab Stuttgart nach Budapest (via Wien) und zurück mit Lufthansa nach Stuttgart (via Frankfurt) inkl. Abgaben, Steuern, Landegebühren, 23 kg Freigepäck
  • 7 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-­Sterne­ Traditionshotel „Hungaria City Center“ in Budapest; Hotelbeschreibung siehe unten
  • 1 x Mittagessen im Restaurant in Budapest (2­-Gang­-Menü)
  • 1 x Puszta­-Programm bei Kecskemet inkl. Schnapsempfang, Kutschenfahrt, Pferdevorführung und Mittagessen im Csárda­-Restaurant bei Zigeunermusik
  • 1 x Mittagessen im einem Fischrestaurant in Tihany (2­-Gang­-Menü)
  • 1 x Mittagessen in Eger (2-­Gang-Menü)
  • 1 x Mittagessen in Kalocsa in einem Restaurant am Donauufer
  • (2­-Gang­-Menü inkl. Getränk)
  • 1 x Mittagessen mit Wildspezialitäten in Visegrad
  • 1 x Mittagessen in der Markthalle (ungarische kalte Platte mit einem Glas Wein)
  • 3 x Abendessen im Hotel (3­-Gang-­Menü)
  • 1 x Abendessen in einem originellen Restaurant in Budapest mit Folklore-­Programm und Zigeunermusik inkl. Wein und Wasser (3­-Gang-Menü)
  • 1 x Abendessen im Csárda-Restaurant bei Zigeunermusik in der Nähe von Herend (3­-Gang-Menü inkl. Wein und Wasser)
  • 1 x Abendessen im Csárda-Restaurant im „Tal der schönen
  • Frauen“ mit Weinprobe
  • 1 x Abschiedsabendessen in Budapest an Bord des Schiffes (Buffet inkl. Getränke)
  • Weinproben lt. Programm
  • Sämtliche Ausflüge, Besichtigungen, Schifffahrten lt. Programm
  • Alle Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseführung vor Ort
  • Persönliche, umsichtige TTS­Reisebetreuung
Voraussichtliche Flugzeiten
(jeweils Ortszeit):

18.06.2019
07:45 Uhr Abflug Stuttgart,
10:50 Uhr Ankunft Budapest

25.06.2019
14:55 Uhr Abflug Budapest,
17:55 Uhr Ankunft Stuttgart

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Flugplan / Zeiten / Programmänderungen vorbehalten

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen

Hotelbeschreibung:

Unser 4-Sterne-Hotel „Hungaria City Center ist ein traditionsreiches Hotel im Stadtzentrum Budapests. Der zentrale Flügel des heutigen Gebäu­des empfängt Gäste bereits seit 1915. Das Hotel befindet sich im Herzen von Budapest und verfügt über ausgezeichnete Verkehrsanbindungen (U­-Bahn­-Station nebenan). Mit einem kurzen Spaziergang vom Hotel gelangen Sie zu diversen Einkaufszentren und den Sehenswürdigkeiten der histo­rischen Innenstadt.

Das Hotel verfügt über gemütlich eingerichtete Zimmer, welche mit Bad oder Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Telefon, Internet-Anschluss mit freiem WLAN, Weckdienst, Minibar, Radio, Hausvideo und Farbfern­seher für Satellitenprogramme ausgestattet sind.

Zu den Hoteleinrichtungen gehören Restaurant, Bierstube, Café, Lobby­bar, Souvenirladen, Hoteltaxi, Waschsalon, Chemische Reinigung, Sauna, Solarium, Gymnastikraum, Massage, Friseur, Kosmetiksalon, Nichtraucherzimmer, Zimmerservice, zentraler Safe, 24-Stunden-Rezeptionsdienst.