Südtirol

Zum „Törggelen“ nach Südtirol
Zum „Törggelen“ nach Südtirol 
Ritten, Seiseralm, Brenta-Dolomiten, Kalterer See, Pragser Wildsee, Vinschgau mit Schloss Juval und Waal-Wandern
Reisetermin: 20. bis 25. September 2019 / 6 Tage

Südtirol ist nicht exotisch – und doch eine ganz andere Welt. Wer einmal dort war, kommt meist immer wieder. Ursprünglichkeit und Tradition werden in der nördlichsten Provinz Italiens in allen Bereichen gepflegt. Das Törggelen ist seit jeher Brauch in Südtirol. Vor allem entlang der Weinstraße und im Eisacktal wurde schon früher im Herbst nach dem Weinpressen ordentlich geschmaust. Die Mahlzeit hatte und hat es noch heute in sich: Es gab Kraut, Knödel und Geselchtes, Hauswürste und Speck oder Aufschnitt mit Kaminwurzn, Käse und vielem mehr. Zum Abschluss gab und gibt es Schlutzkrapfen und die „Keschtn“ – in Butter geröstete Kastanien, zu welchen der junge Wein, der Suse, besonders gut schmeckt!

Es gibt viele Gründe für eine Reise nach Südtirol: Sonnige Aussichten, intakte Natur, verträumte Bergdörfer, stolze Gipfel wie das UNESCO-Welterbe Dolomiten – und natürlich die regionalen kulinarischen Spezialitäten, die das Zeug haben, jeden glücklich zu machen!

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Freitag, 20.09.2019: Anreise – Brixen
Morgens Abfahrt in Stuttgart und Böblingen. Im modernen Fernreiseomnibus geht es über den Fernpass vorbei an Innsbruck zunächst nach Brixen. Hier machen wir einen gemütlichen Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt. Die älteste Stadt Tirols an Eisack und Rienz hat viel zu erzählen. Lassen wir uns von dem nahe zu unveränderten mittelalterlichen Stadtbild, dem prächtigen Dom sowie der barocken Hofburg faszinieren.Weiterfahrt zu unserem 4-Sterne-„Bio Hotel & Residence Kaufmann“ in Auer. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen.

2. Tag, Samstag, 21.09.2019: Bozen – Ritten – Seiseralm
Frühstück fahren wir in die reizvolle Hauptstadt Südtirols, Bozen. Die malerische Altstadt, von Talfer und Eisack umflossen, begeistert mit ihren stattlichen Bürgerhäusern aus der Renaissance- und Barockzeit. An- schließend unternehmen wir eine Panoramafahrt zum 1.200 m hohen Hochplateau des Ritten mit herrlicher Aussicht. Nachmittags erwartet uns auf 1.860 m und mit einer Fläche von 56 km2 die größte Hochalm Europas – die Seiseralm. Anschließend Rückfahrt ins Hotel und gemeinsames Abendessen.

3. Tag, Sonntag, 22.09.2019: Brenta-Dolomiten – Kalterer See
Das reichhaltige Frühstücksbuffet stimmt uns auf einen erlebnisreichen Tag in den imposanten Brenta-Dolomiten ein. Wir durchfahren zunächst das Val di Sole, um in den Nationalpark Adamello-Brenta zu gelangen. Der Nationalpark erstreckt sich zwischen den Bergen der Lombardei und denen Südtirols. Die Landschaft könnte abwechslungsreicher kaum sein: Im Westen die eisbedeckten Gipfel des Adamello und des Presanella – im Osten erheben sich die steilen Wände der Brenta-Gruppe. Die beiden Gebiete treffen am Campo Carlo Magno zusammen, wo die Ortschaft Madonna di Campiglio liegt. Durch das „Val Rendena“ und über Trient erreichen wir am Nachmittag den Weinort Kaltern mit seinem bekannten Kalterer See an der Südtiroler Weinstraße. Im Anschluss fahren wir durch das Etschtal und das Vinschgau – vorbei an der imposanten Churburg – zurück in unser Hotel. Freuen wir uns nun auf ein schmackhaftes Abendessen.

4. Tag, Montag, 23.09.2019: Waal-Wanderung – Schloss Juval – Vinschgau
Nach dem Frühstücksbuffet unternehmen wir zunächst einen geführten Genuss-Spaziergang entlang des schönsten Teils eines Vinschgauer Waal-Wanderweges. Anschließend besuchen wir das Schloss Juval – die mittelalterliche Sommerresidenz des weltbekannten Extrembergsteigers Reinhold Messner. Nach der Schloss-Führung kehren wir beim „Schlosswirt Juval“ zur Jause ein. Danach Rückfahrt in unser Hotel zum Abendessen.

5. Tag, Dienstag, 24.09.2019: Dolomitenrundfahrt – Törggelenabend
Nach dem Frühstück erwarten uns heute bei der großen Dolomiten- Rundfahrt viele weitere und unvergessliche Höhepunkte. Wir erleben eine wahrhaft spektakuläre Landschaft: Durch das Pustertal geht die Fahrt an den malerischen Pragser Wildsee. Anschließend fahren wir durch das Höhlensteintal zum Misurina-See mit dem traumhaften „Drei Zinnen Blick, weiter nach Cortina d´Ampezzo, Falzarego, zur Sella-Gruppe und durch das Grödner Tal wieder zurück nach Terenten. Im Hotel erwartet uns ein traditioneller Törggelenabend mit Musik und guter Laune.

6. Tag, Mittwoch, 25.09.2019: Sterzing – Heimreise
Nach dem Frühstück besuchen wir die alte Fuggerstadt Sterzing, eine der schönsten Kleinstädte Italiens. Prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsstraßen, mittelalterliche Plätze und eine tolle Bergkulisse erwarten uns. Anschließend geht es über den Fernpass zurück nach Stuttgart und Böblingen. 

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik-GmbH, Stuttgart, Service-Tel. 0171 7463530

Unser Reisepreis und Leistungen:
935,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 79,- EURO

  • Fahrt im modernen Fernreiseomnibus
  • 5 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-„Bio Hotel & Residence Kaufmann“ in Auer; Hotelbeschreibung siehe unten
  • Örtliche Gästesteuer
  • 5 x Abendessen (3-Gang-Menü mit Salatbuffet) im Hotel
  • Törggelenabend mit Musik im Rahmen der Halbpension
  • Mittagsjause beim „Schlosswirt Juval“ im Vinschgau
  • Ausflug Bozen, Ritten und Seiseralm
  • Berg- und Talfahrt mit der Seiseralm-Gondelbahn
  • Ausflug Vinschgau mit Waal-Wanderung und Führung durch Schloss Juval inkl. Sondertransfer
  • Große Dolomiten-Rundfahrt
  • Große Brenta-Runde mit Kalterer See
  • Besuch von Brixen und Sterzing
  • Qualifizierte örtliche Reiseleitung bei den Ausflügen (2. bis 5. Tag)
  • Persönliche und umsichtige TTS-Reisebetreuung

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Flugplan / Zeiten / Programmänderungen vorbehalten

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen

Hotelbeschreibung:

Das familiär geführte 4-Sterne-„Bio Hotel & Residence Kaufmann ist eingebettet zwischen Parks im historischen Ortskern von Auer. Das beschauliche Weindorf liegt auf 250 M. ü. M. an der Sonnenseite der Südtiroler Weinstraße in der Nähe von Bozen. Stattliche Höfe, gepflegte Weinberge und ein Labyrinth schmaler Gassen verleihen dem Ort eine romantische Atmosphäre. Für Abwechslung und Erholung nach einem aktiven Tag sorgt das 2018 angelegte Naturschwimmbad im Hotel-Garten. Das Bio-Köche-Team bereitet für uns täglich frische Speisen zu. Wir genießen ein gesundes, vitales Frühstückbuffet, welches (fast) keine Wünsche offen lässt. Abends werden wir beim 3-Gang-Menü mit typischen Südtiroler und mediterranen Gerichten verwöhnt, dazu mit herzhaften Salaten vom Buffet. Die erst kürzlich renovierten Zimmer haben Bad / Dusche / WC / Bidet, TV, eine Sitzecke, kostenloses WLAN sowie Balkon.