Norwegen zur Mittsommernacht

Norwegen zur Mittsommernacht
Zur Mittsommernacht nach Norwegen
Land der Fjorde und Gletscher
Reisetermin: 21. bis 28. Juni 2019 / 8 Tage

Mitternachtsonne! Das Gefühl endloser Tage! Einmal im Leben sollten Sie die Erfahrung einer taghellen Sommernacht in Norwegen machen. Sie ist einzigartig, fast ein Wunder. Am längsten Tag des Jahres, dem 23. Juni, ist die Sonne in Norwegen bei schönem Wetter bis zu 24 Stunden am Stück zu sehen. Genießen Sie ganz besondere Momente bei diesem Naturphänomen und feiern Sie die Mittsommernacht authentisch an der Küste zusammen mit den Norwegern. Das „Sankt-Hans-Fest“, bei dem ein riesiges Lagerfeuer die bösen Geister vertreiben soll, besticht durch seine Romantik und Mystik – ein spektakuläres Ereignis rund um die Mitternachtssonne mit Tanz, Musik, Spielen und Freudenfeuern.

Aber auch während unserer Rundreise werden Sie die langen Tage ausgiebig nutzen und genießen: Wenn die Sonne stundenlang in der Nähe des Horizonts herumtrödelt, können die faszinierendsten Lichtstimmungen entstehen – und das bei einer wahren Bilderbuchkulisse.

Dramatische Ausblicke, eine fantastische Natur, die atemberaubende Schönheit der Fjorde und gigantische Gletscher, sanft geschwungene Fjell-Landschaften und charmante Küstenstädte – das Land der Mitternachtssonne zieht jeden Besucher in seinen Bann! Bei unserer umfassenden Rundreise erleben Sie die großartige Hauptstadt Oslo, die Märchenstadt Alesund mit über 450 Häusern im Jugendstil und die ehemalige Hanse-Stadt Bergen mit der UNESCO-prämierten Hafenfront Bryggen. Hauptakteure unserer Tour in den Norden sind jedoch die einzigartigen und zauberhaften Fjorde: Wie mit einem gigantischen Messer in die Küste geschnitten ragen Norwegens Fjorde tief ins Landesinnere. Steile Felsen, tiefe Täler, gewaltige Bergmassive, sanfte Hügelketten, Gletscher, Wasserfälle und viel Grün säumen die Meeresarme, die sich Hunderte von Metern tief ins Gebirge gegraben haben. Eine Landschaft wie keine andere auf der Welt! Zwei Fjorde hat die UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen – und bereits zweimal hat der „National Geographic Traveler“ diese Region zum schönsten Reiseziel der Welt erklärt. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Reise – Norwegen erwartet Sie!

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Freitag, 21.06.2019: Anreise – Oslo
Morgens Linienflug von Stuttgart via Frankfurt nach Oslo und Transfer zu unserem Mittelklasse-Hotel in Oslo. Freizeit bis zum Abendessen im Hotel. Vielleicht sollten wir einen ersten Eindruck und besten Überblick auf die Stadt und den Oslo-Fjord gewinnen? Den gibt es z. B. vom Dach des neuen Opernhauses. Aber auch sonst ist das futuristische, preisgekrönte Operngebäude eine echte Attraktion: ein Traum aus blendend weißem Carrara-Marmor, der sich wie ein Eisberg aus dem Oslo-Fjord schiebt. Oder wir bummeln einfach durch das interessante Hafenviertel Aker Brygge mit seinen Kneipen und Geschäften: Nette Restaurants am Wasser locken zur Einkehr, Stände verkaufen „Pölser“ (Würste), eine norwegische Passion. Wem der Sinn nach Kunst steht, der besucht das berühmte Munch-Museum im Stadtteil Toyen. Zu bestaunen gibt es über 100 Gemälde, mehr als 15.000 Grafiken sowie 4.700 Skulpturen und etwa 700 Zeichnungen aus dem Nachlass des Malers und Grafikers Edvard Munch. Oslo bietet viele Möglichkeiten, den freien Nachmittag zu gestalten.

2. Tag, Samstag, 22.06.2019: Oslo – Wikingermuseum – Geilo
Nach dem Frühstück unternehmen wir eine 3-stündige Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Norwegens. Nur 12% der Stadtfläche sind bebaut, der Rest besteht aus Waldwegen, Inseln und Seen, in denen man baden oder angeln kann. Wir sehen das Königliche Schloss, die Festung Akershus, die Haupteinkaufsstraße Karl Johans Gate sowie den Frognerpark. Zudem besuchen wir das Wikingerschiffsmuseum. Hier können wir u. a. die weltweit am besten erhaltenen Schiffe aus der Wikingerzeit bestaunen. Auch Gebrauchsgegenstände der Wikinger wie Werkzeuge und Textilien sind aus- gestellt. Unsere Weiterreise führt entlang des Tyrifjordsees und durch das reich bewaldete Hallingdal bis nach Geilo. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag, Sonntag, 23.06.2019: NP Hardangervidda – Bergen – Mittsommernachtsfest
Heute durchqueren wir die Hardangervidda, Nordeuropas größte Hochgebirgsebene und Norwegens größter Nationalpark, wo sich in langen kalten Wintern schon der Polarforscher Roald Amundsen auf seine Expeditionen vorbereitete. Wir dagegen bevorzugen den Sommermonat, wenn überall die Moltebeeren reifen – ein willkommener Snack unterwegs. Dann machen wir einen Fotostopp mit einem wahrlich eindrucksvollen Motiv: den schäumenden Fluss, der sich am Vøringfoss Wasserfall 182 m in die Tiefe stürzt, dort zerstäubt und dann als Gischt wieder aufsteigt in der bemoosten Schlucht. Anschließend Fahrt nach Bergen am Byfjord und ca. 2-stündige Stadtrundfahrt. Die Wurzeln der über 900 Jahre alten Stadt reichen bis weit in die Wikingerzeit zurück. Als einer der Hauptsitze der Hanse war Bergen mehrere Jahrhunderte lang Zentrum des florierenden Handels zwischen Norwegen und dem Rest der Welt. Das Hanse-Viertel Bryggen mit dem engen dunklen Gassenlabyrinth und mit seinen alten Hanseatischen Fischer- und den bunten Kaufmanns- und Lagerhäusern am Hafen gehört zum UNESCO-Weltkultur- erbe. Auf dem größten Fischmarkt Norwegens sieht man Krabbenberge und kunstvoll auf Eis drapierte Fische. Fahrt zum Hotel und Abendessen. Heute findet das Mittsommerfest, auch Jonsok oder Sankt-Hans-Fest genannt, statt. Nach einem alten Volksbrauch feiern die Norweger eine ganze Nacht die Sonne, welche heute erst weit nach Mitternacht untergeht. Nach dem Abendessen fahren wir nach Damsgård und erleben ein großes Lagerfeuer, das symbolisch böse Geister und Dämonen vertreiben soll. Nach dem Entzünden singt man Volkslieder und tanzt die ganze Nacht lang um das Feuer oder sitzt gemütlich zusammen. Authentischer kann man den längsten Tag des Jahres nicht feiern! Rückfahrt zum Hotel vor Mitternacht und Übernachtung.

4. Tag, Montag, 24.06.2019: Flambahnfahrt – Naeroy- und Auerlandsfjord – Sognefjord
Es geht Richtung Flåm, ein kleiner Ort auf 2 m ü. d. M. inmitten von Fjorden. Hier beginnt unsere Fahrt nach Myrdal (866 m ü. d. M.) mit der Flambahn. Während der 20 km langen Fahrt mit der weltweit steilsten Normalspur-Eisenbahnlinie erleben wir im Schneckentempo, wie Flüsse sich ihren Weg durch tiefe Schluchten bahnen, Wasserfälle von den steilen, schneebedeckten Bergen herabstürzen und Berghöfe sich wagemutig an steile Abhänge klammern – großartige Naturerlebnisse und grandiose Ausblicke. Auf der spektakulärsten Eisenbahntrasse Europas machen wir einen Fotostopp am Wasserfall Kjosfossen. Mit etwas Glück erhaschen wir einen Blick auf die Huldra, die sagenumwobenen unterirdischen Elfen. Von Flam aus unternehmen wir eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf den Seitenarmen des Sognefjords, dem Aurlandsfjord und dem imposanten Nærøyfjord, UNESCO-Weltnaturerbe und schmalster Fjord Europas. Er gilt als einer der wildesten und schönsten Fjorde, mit bis zu 1.700 m zum Wasser abfallenden Bergflanken. Nächstes Ziel ist die kleine, charmante Landgemeinde Gudvangen, von wo wir weiter nach Fodnes fahren. Abendessen und Übernachtung in der Nähe des majestätischen Sognefjords, mit 205 km Länge der „König der Fjorde“ – längster Fjord Europas, 1.308 m Tiefe bedeuten sogar Weltrekord!

5. Tag, Dienstag, 25.06.2019: Briksdalsgletscher – Geirangerfjord – Ålesund
Unser erstes Ziel heute ist der Briksdalsgletscher, ein Ausläufer des größten Gletschers Europas – des Jostedalsbreen. Sein Eis bedeckt 486 km² und ist an der dicksten Stelle 400 Meter stark. Wir haben die Möglichkeit, mit Trollmobilen oder zu Fuß zum Gletscher zu gelangen. Danach fahren wir nach Geiranger, um eine einstündige Bootsfahrt auf dem Geirangerfjord zu genießen. Ein Märchenland? Ein Naturschauspiel? Oder schlicht eine besonders gelungene Kreation der Eiszeit? Der von der UNESCO zum Weltnaturerbe gekürte Fjord ist einfach atemberaubend schön. Er ist umgeben von majestätischen, schneebedeckten Berggipfeln und grünen Tälern. Donnernd stürzen sich eindrucksvolle Wasserfälle von fast senkrecht abfallenden Felswänden herab. Abendessen und Übernachtung in der malerischen Jugendstilstadt Ålesund, verteilt auf drei Inseln. Viele kleine Inseln sind der Stadt vorgelagert und bequem durch Tunnel unter dem Meer erreichbar. Das städtebauliche Juwel wurde sogar in den Reigen der europäischen Art-Nouveau-Städte aufgenommen.

6. Tag, Mittwoch, 26.06.2019: Trollstigen – Kvitfjell
Fahrt über den spektakulären „Trollstigen“. Die 1936 gebaute Straße mit ihren elf engen und steilen Haarnadelkurven wurde in den Fels geschlagen und mit Steinmauern gesichert – eine architektonische Meisterleistung! Auf der berühmten 106 km langen Landschaftsroute erleben wir schwindelerregende Ausblicke auf Berghänge, Wasserfälle, tiefe Fjorde und fruchtbare Täler. Auf dem Bergpass in 852 m Höhe angekommen, lädt eine Plattform dazu ein, uns das Spektakel von oben anzuschauen. Über Bjørli und Dombås gelangen wir dann durch das Gudbrandsdal nach Kvitfjell. Fast perlschnurartig reihen sich alte bäuerliche Hofstellen an den grünen Hängen, die an deutsche Mittelgebirge erinnern. Abendessen und Übernachtung in Molde. Die gemütliche Kleinstadt am Romsdalfjord hat viel Charme und Atmosphäre und wird wegen ihrer üppigen Rosengärten auch „Stadt der Rosen“ genannt.

7. Tag, Donnerstag, 27.06.2019: Lillehammer – Freilichtmuseum Maihaugen – Oslo
Heute geht es nach Lillehammer, der ehemaligen Olympiastadt, mit Besichtigung der Sprungschanze. Wir haben die Möglichkeit, den oberen Teil der Anlagen über rund 900 Stufen oder bequem mit dem Reisebus zu erreichen. Anschließend besuchen wir eines der größten – ganz sicher aber das erlebnisreichste – Museum Norwegens, das Freilichtmuseums Maihaugen in Lillehammer. Nach dem Motto „Wer Großes erreichen will, muss die Kunst des Wartens erlernen“ begann der Zahnarzt Anders Sandvig 1887 mit der mühseligen Arbeit, Häuser und Gegenstände von den Bauernhöfen aus dem Gudbrandsdal zu sammeln. Heute besteht die Sammlung aus mehr als 50.000 Utensilien und über 200 Häusern, von denen jedes seine eigene Geschichte hat. Nach unserem Ausflug in die vorigen Jahrhunderte fahren wir nach Oslo zum Check-in in unserem Hotel. Danach geht es zum Abschlussabendessen im originellen Restaurant „Louise“ in Oslo. Das einzigartige Interieur mit über tausend Artefakten zum Thema Nautik gibt diesem außergewöhnlichen Restaurant eine ganz besondere Atmosphäre. Genießen wir unseren letzten Reiseabend zwischen Original-Takelagen und Segeln des berühmten norwegischen Großseglers „Christian Radich“, verbunden mit einem aufregenden Geschmackserlebnis aus der besten Küche Norwegens. Rückfahrt zum Hotel und Übernachtung.

8. Tag, Freitag, 28.06.2019: Rückreise
Transfer zum Flughafen Oslo und Rückflug über Frankfurt nach Stuttgart.

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik-GmbH, Stuttgart, Service-Tel. 0171 7463530

Unser Reisepreis und Leistungen:
2.375,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 365,- EURO

  • Linienflug mit Lufthansa ab Stuttgart (via Frankfurt) nach Oslo und zurück inkl. aller Steuern und Gebühren und 23 kg Freigepäck
  • 7 x Übernachtungen mit Frühstück in guten 3- bis 4-Sterne-Hotels
  • 6 x Abendessen in den Hotel
  • 1 x Drei-Gang-Abschlussabendessen im Restaurant „Louise“ in Oslo
  • Sämtliche Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm
  • Flambahn-Fahrt
  • Bootsfahrt auf dem Näroyfjord und Aurlandsfjord
  • Bootsfahrt auf dem Geirangerfjord
  • Mittsommernachtsfest in Damsgaard
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung
  • Persönliche und umsichtige TTS-Reisebetreuung

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Zeiten / Programmänderungen vorbehalten

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen