Normandie & Bretagne

Normandie und Bretagne
Normandie und Bretagne – ein Rendezvous für Entdecker und Genießer
Reisetermin: 25. bis 31. August 2019 / 7 Tage

Um keine Region Frankreichs ranken sich mehr Sagen, Legenden und Mythen, in keiner werden Sprache, Trachten und Brauchtum mehr gepflegt als in der Bretagne. Aufgrund der besonderen geographischen Lage ist sie ein sehr eigenwilliges, geheimnisvolles Land, und ihre Bewohner fühlen sich meist mehr als Bretonen denn als Franzosen. Vom Atlantik umtoste Steilküsten mit herrlichen Aussichtspunkten, atemberaubende Klippen, urige Städtchen mit Fachwerkhäusern und kleine, malerische Häfen, wo Fischerboote wie Walnussschalen auf dem Wasser tanzen, geben dem bretonischen Landstrich einen eigenen herben Reiz.

Die Normandie ist fast schon eine kulinarische Offenbarung: Heimat der „drei berühmten C’s“ – Camembert, Cidre und Calvados. Lernen Sie die exzellente Küche dieser Region Frankreichs kennen! Entdecken Sie die Vielfalt der atemberaubenden Landschaften, den Reichtum an Baudenkmälern, Meisterwerke der Architektur, wahre Bilderbuchdörfer, beeindruckende Klöster – allen voran der weltberühmte Mont-Saint-Michel – und die ganz besonderen Lichtverhältnisse, die schon seit jeher Maler und Fotografen inspirierten.

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Sonntag, 25.08.2019: Anreise – Paris – Rouen
Morgens Busfahrt ab Stuttgart / Böblingen nach Paris. Unsere Reiseleiterin, Christiane Tregouet, begrüßt uns zur Mittagszeit am Marché Puce in Paris. Mitten im ältesten Viertel, im Antiquitätenmarkt Vernaisson wartet „chez Louisette“ darauf, von uns entdeckt zu werden. Mittagessen mit französischen Chansons in einer einzigartigen Umgebung, bevor wir das Reiseziel des heutigen Tages ansteuern. Schon von der Ferne sehen wir die „Stadt der hundert Türme“: Rouen, die Hauptstadt der Haute-Normandie. Die gotische Kathedrale Notre-Dame mit dem höchsten Kirchturm Frankreichs, 800 charakteristische Fachwerk- und Patrizierhäuser und der Alte Markt, wo Jeanne d’Arc 1431 auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, bilden eine einmalige Kulisse. Check-In. Unser komfortables 3-Sterne-Hotel „Mercure“ in Rouen bietet einen idealen Ausgangspunkt zur Erkundung der malerischen Altstadt zu Fuß, die uns wie ein Freilichtmuseum anmuten wird. Vor dem Begrüßungscocktail im Hotel bleibt uns noch genügend Zeit für die Stadtbesichtigung. Dann heißt es „a table“ – unser erstes Abendessen wartet auf uns!

2. Tag, Montag, 26.08.2019: Honfleur – Pay d’Auge – Dinard
Am Morgen geht es Richtung Le Havre zur Blumenküste der Norman- die. Der Fischerort Honfleur an der Seinemündung war lange Zeit eine Künstlerkolonie. Sehenswert sind der kleine Hafen, in dem heute noch Krustentiere angelandet werden, und die mondäne Strandpromenade. Unsere Weiterfahrt führt durch das herrliche normannische Hinterland, das Pays d’Auge, mit seinen saftigen Weiden und Feldern voller Apfelbäume sowie idyllischen Dörfern mit typischen Fachwerkhäusern. Auf einem Bauernhof erwartet uns eine Käse-Degustation und ein kaltes Mittagsbuffet, dazu ein Glas Cidre und zum Abschluss eine Calvadosprobe. Gestärkt fahren wir weiter Richtung Bretagne, zum mondänen Seebad Dinard. Zimmerbezug im 3-Sterne-Hotel „Printania“, unser Domizil für die weiteren Reisetage. Das „Printania“ ist ein traditionsreiches Hotel der Charme-Hotelkette mit individuell im bretonischen Stil eingerichteten Zimmern, überwiegend mit Meerblick. Das Hotel verfügt über ein exzellentes Restaurant mit Meerblick und liegt mitten im Zentrum des mondänen Badeorts Dinard. Abendessen im Hotel.

3. Tag, Dienstag, 27.08.2019: Saint Malo – Cancale
Ein kurzer Transfer oder Überfahrt mit dem Fährboot – und schon sind wir mittendrin in der ehemaligen Korsarenstadt Saint Malo, in herrlicher Lage an der Rance-Mündung und von drei Seiten vom Meer umspült. Besichtigung der einmaligen Altstadt und Spaziergang über die Befestigungsmauer, welche noch heute das Bild einer mittelalterlichen Seefestung bietet. Einkehr zum Mittagessen in einer bretonischen Créperie: ein herzhafter und ein süßer Crêpe, dazu Cidre aus Tassen – das Leben ist wunderbar! Anschließend Küsten-Panoramafahrt mit fantastischen Ausblicken zu einer Malouien, einem ehemaligen Privatpalast eines Korsaren aus dem 19. Jh. Von hier ist es nicht mehr weit zum Austernhafen von Cancale. Wir lassen uns auf der „Freilufttribüne“ am Hafen nieder, von wo wir das geschäftige Treiben zwischen den Austernbänken wunderbar verfolgen können. Eine Austernprobe mit Weißwein rundet den Nachmittag ab. Rückfahrt zum Hotel in Dinard und Abendessen.

4. Tag, Mittwoch, 28.08.2019: Cap Fréhel – Fort la Latte – Dinard
Knapp eine dreiviertel Stunde dauert die Fahrt an die Smaragdküste zum Cap Fréhel. Das höchste Kap in diesem Teil der Bretagne und beliebter Nistplatz der Zugvögel und Möwen bietet uns von seinem Leuchtturm eine einmalige Aussicht über die von der Brandung umtoste Klippenlandschaft. Eine eindrucksvolle Wanderung entlang dem ehemaligen Zöllnerpfad führt bis zum Fort la Latte (4 km; auch als Teilstück begehbar). Unterwegs Picknick mit Blick auf das Cap Fréhel, dessen rote Steinklippen steil bis zu 70 m ins Meer fallen. Der Weg ist nicht mehr weit bis zur Besichtigung des Forts. Häufig umkämpft und nur einmal eingenommen, besticht Fort la Latte vor allen Dingen durch seine einzigartige Lage auf dem Wasser, geschützt von zwei Zugbrücken. Der Blick vom ehemaligen Wohnturm ist atemraubend. Rückfahrt nach Dinard, wo wir vor dem Abendessen noch einen kleinen Rundgang machen: Die schönsten Villen aus der Belle Epoque versetzen uns ins Träumen.

5. Tag, Donnerstag, 29.08.2019: Mont Saint Michel – Fougères – Dol
Fahrt zum UNESCO-Weltkulturerbe Mont Saint Michel, weltberühmte Klosterburg und „Wunder des Abendlandes“. Pilger, Mönche und Ritter bevölkerten einst den mächtigen, 78 m hohen Granitfelsen im Wattenmeer, der nur durch einen eleganten, 800 m langen Steg auf Stelzen mit dem Festland verbunden ist. Auch der Gezeitenwechsel hier ist ein beeindruckendes Schauspiel, das wir unter keinen Umständen versäumen sollten. Bis zu 16 m hoch ist der Tidenhub – und das ist Europarekord! Besichtigung der einmaligen, dem Erzengel Michael geweihten, Klosteranlage. Zum Mittagessen fahren wir in eine Auberge auf dem Land. Bei guter Küche und Wein können die Füße sich ein wenig von den Stufen des Mont St. Michel erholen. Weiterfahrt nach Fougères, der mittelalterlichen Festungsstadt, mit kleinen Rund- gang. Rückfahrt über Dol mit seiner Kathedrale nach Dinard. Abendessen.

6. Tag, Freitag, 30.08.2019: Rance-Mündung – Dinan
Fahrt entlang herrschaftlicher Villen bis zur Rance-Mündung. Am Mündungstrichter bestaunen wir das beeindruckende erste Gezeitenkraftwerk der Welt, 750 m lang und 115 m hoch, und genießen dann die Panoramafahrt entlang der Rance mit Besichtigung des Fischerortes Souilliac bis Dinan, eine der schönsten alten Städte Frankreichs, romantisch an der Rance und dem alten Flusshafen gelegen. Unzählige historische Fachwerkhäuser, alte Plätze, Gärten, Kirchen, Klöster und verwinkelte pittoreske Gassen machen den Charme dieses malerischen, hervorragend erhaltenen, mittelalterlichen Städtchens aus. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein! Nach der Stadtführung genießen wir unser Mittagessen in einer typischen Creperie. Rückfahrt nach Dinard und Gelegenheit für einen Einkaufsbummel oder Strandausflug. Abendessen im Hotel.

7. Tag, Samstag, 31.08.2019: Dinard – Rückreise 
Nach dem Frühstück fahren wir von Dinard über die Champagne zurück nach Böblingen / Stuttgart.

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik-GmbH, Stuttgart, Service-Tel. 0171 7463530

Unser Reisepreis und Leistungen:
1.685,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 228,- EURO

  • Fahrt im modernen Reisebus mit bequemen Schlafsesseln, Klimaanlage und Bordtoilette
  • 1 x Übernachtung im 3-Sterne-Hotel „Mercure“ in Rouen; alle Zimmer mit Bad / Dusche / WC
  • 5 x Übernachtung im 3-Sterne-Charme-Hotel „Printania“ in Dinard; alle Zimmer mit Bad / Dusche / WC
  • 6 x Frühstücksbuffet
  • 6 x Abendessen mit Drei-Gang-Menü
  • 1 x Mittagessen in Paris mit musikalischen Interpretationen französischer Chansoniers
  • 1 x Mittagspicknick mit Wein
  • 2 x Mittagessen in einer Créperie mit Cidre
  • 1 x Mittagsbuffet auf dem Bauernhof mit Cidre
  • 1 x Mittagessen in einer Ferme d’Aubèrge mit Wein
  • 1 x Käseprobe
  • 1 x Calvadosprobe
  • 1 x Austernprobe mit Weißwein
  • Geführte Wanderung auf dem Zöllnerpfad
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Führungen lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Diplomierte deutschsprachige Reiseleitung durch Frau Christiane Tregouet

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Zeiten / Programmänderungen vorbehalten

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen