Katalonien

Katalonien – Wildromantische Costa Brava & Barcelona
Katalonien – Wildromantische Costa Brava & Barcelona
Mediterranes Flair, Kultur und Erholung
Reisetermin: 2. bis 10. Oktober 2019 / 9 Tage

Die Costa Brava hat viele Gesichter. Weite Strände, von Pinien und steilen Klippen umsäumte Buchten, aber auch surreal anmutenden Felslandschaften prägen die kontrastreiche Landschaft an Kataloniens „wilder Küste“.

Auch die katalanische Kultur ist lebendig und allgegenwärtig in den abwechslungsreichen Landschaften zwischen Pyrenäen und Mittelmeer. Ihr Geist spricht aus tausendjährigen Kirchen, ehrwürdigen Klöstern, trutzigen Burgen und verwinkelten Altstadtvierteln, ebenso wie aus der formenreichen Ästhetik des katalanischen Jugendstils und seiner Freude am architektonischen Experiment. Doch auch jenseits der offiziell als Kulturgüter deklarierten Orte bieten Ihnen immer wieder Gelegenheiten, mit der authentisch katalanischen Kultur in Kontakt zu treten. Das mag zum Beispiel beim Genuss eines guten regionalen Weines sein, denn der Wein gilt den Katalanen als integraler Bestandteil ihrer Kultur. Die Begeisterung für katalanische Kultur mag sich auch an einem inspirierenden Kontakt mit der katalanischen Küche entzünden, die, wie keine andere, uralte Traditionen und avantgardistische Tendenzen in sich vereinigt. Die katalanische Kultur durchdringt das Leben der großen und kleinen Städte, der Urlaubsorte am Meer und in den Bergen, und sie gibt Menschen mit unterschiedlichsten Vorlieben die Chance, sie kennen und schätzen zu lernen. Ob in den Pyrenäen, in den weiten Ebenen, an den malerischen Küsten und den bizarr-schönen Felslandschaften oder den geschichtsträchtigen Orten des unberührten Landesinneren – der Facettenreichtum katalanischer Kultur wird Sie jederzeit auf unserer Reisen begleiten.

Mit dem kaleidoskopischen Formen- und Farbenreichtum seiner Landschaften hat Katalonien immer wieder Künstler und Architekten inspiriert und ihren Werken neue, überraschende Facetten abgerungen – wir folgen den berühmten Spuren von Pablo Picasso, Joan Miró, Antoni Gaudí und Salvador Dali.

Neben den vielen kleinen und großen Zeugnissen einer ureigenen alten Kultur hütet Katalonien auch eine Vielzahl von Monumenten und Traditionen, die zu den erlesensten der europäischen Kultur gehören und deshalb den UNESCO-Welterbe-Status tragen. Doch es sind nicht nur Monumente und Orte Kataloniens, welche diese besondere Auszeichnung der UNESCO tragen, sondern auch einzigartige Bräuche und Traditionen, die sich durch einen besonderen künstlerischen oder kulturellen Wert auszeichnen. Zur Zeit läuft übrigens ein Antrag, den Status des immateriellen Welterbes auch der katalanischen Küche zuzuerkennen, für welche die Katalanen eine innige Leidenschaft hegen.

Zum Abschluss unserer Reise entdecken Sie noch die Metropole Kataloniens. Die pulsierende Hafenstadt Barcelona ist beliebt und angesagt wie nie! Wandeln Sie auf den Spuren von Antoni Gaudi. Lassen Sie sich auf den zahlreichen Märkten von den vielfältigen Angeboten überraschen und schlendern Sie über die „Las Ramblas“, die 1,2 km lange populäre Flaniermeile. Genießen Sie den Blick auf diese faszinierende Stadt von einem der vielen Aussichtspunkte wie dem Parque Güell oder dem Berg Montjuic. Und lassen Sie sich von einem Insider durch die engen, verwinkelten Gassen der hervorragend erhaltenen Altstadt, dem Gotischen Viertel, führen. Spannender kann eine Stadt nicht sein: Hafen, Strand, kleine Gassen, elegante Boulevards, Märkte, Kunst, Kultur, Avantgarde … Erleben Sie mit uns alle Facetten Barcelonas, und Sie werden begeistert und voll schöner Erinnerungen Ihre Heimreise antreten.

Unser Reise-Programm:

1. Tag, Mittwoch, 02.10.2019: Fluganreise – Tossa de Mar
Flug von Stuttgart nach Barcelona. Transfer nach Tossa de Mar. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel „Oasis“.

2. Tag, Donnerstag, 03.10.2019: Spaniens wilde Küste und seine Künstler
Heute wandeln wir auf den Spuren von Dali. In Figueras besuchen wir das Dali-Museum, in welchem seine bekanntesten Werke ausgestellt sind und der exzentrische Künstler von Weltruf inmitten seiner Gemälde und Skulptu­ren beigesetzt wurde. Mit diesem Theater­-Museum setzte sich Salvador Dali selbst ein Denkmal, das dadurch so einzigartig ist wie er selbst. Im idyllischen Künstlerstädtchen Cadaques trafen sich zu Beginn des 20. Jh.s. Musiker, Maler und Schriftsteller. Hier steht auch das Wohnhaus Dalis. Zeit für einen Rundgang. Abschließend besuchen wir das mittelalterliche Städtchen Pals mit seinem „Zwei­Stunden­Turm“. Abendessen im Hotel.

3. Tag, Freitag, 04.10.2019: Girona – Blanes – Lloret de Mar
Heute besuchen wir die von den Römern erbaute Provinzhauptstadt Girona, zwischen der Costa Brava und den Pyrenäen gelegen. Spekta­kulär ist Gironas Kathedrale mit dem größten gotischen Kirchenschiff Europas und dem berühmten Schöpfungsteppich aus dem 11. Jh. Das Judenviertel „El Call“ ist eines der besterhaltenen Spaniens. Die Altstadt Gironas gilt als eine der schönsten Spaniens. Wir streifen durch die mit­telalterlichen Gassen mit ihren bezaubernd bunten Häusern und ent­lang der alten Stadtmauern mit ihren Wachtürmen. Fahrt nach Blanes und Besuch des Botanischen Gartens. Anschließend Fahrt nach Lloret de Mar und Zeit für einen Bummel. Mit dem Boot geht es vorbei an schönen Buchten und Stränden zurück nach Tossa de Mar. Abendessen im Hotel.

4. Tag, Samstag, 05.10.2019: Tossa de Mar
Frühstücksbuffet im Hotel. Der heutige Tag steht zur freien Verfügung für eigene Erkundungen. Abendessen im Hotel.

5. Tag, Sonntag, 06.10.2019: Carcassonne – Canal du Midi
Heute unternehmen wir einen Abstecher nach Frankreich – eine Reise in die Vergangenheit und die Natur! Unser Ziel ist Carcassonne, eine höchst inte­ressante Stadt im südfranzösischen Languedoc. Berühmt ist sie vor allem für ihre Festung La Cité, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Ein Ausflug nach Carcassonne gleicht einer Zeitreise. In dieser eindrucksvollen Festungsanlage lebten im Mittelalter bis zu 4.000 Menschen. Heute wer­den wir dort flanieren! Wir bestaunen die im 19. Jh. durch den berühmten Violletle­-Duc vortrefflich restaurierten Gemäuer und genießen das bunte Treiben. Rund 3 Kilometer doppelte Ringmauer und 52 Wehrtürme umschließen die historische Altstadt. Innerhalb des Mauerrings laden enge Gässchen, Kunsthandwerker, Restaurants und Cafés zu ausgedehnten Entdeckungstouren ein. Und nicht zuletzt üben in Carcassonne die im 12. Jh. errichtete Burg der Grafen von Trencavel und die architektonisch beeindru­ckende Basilika Saint-Nazaire einen unwiderstehlichen Reiz aus. Von der neben der Cité seit dem 13. Jh. entstandenen Unterstadt, direkt am Canal du Midi gelegen, sehen wir schon unser nächstes Highlight. Am Hafen von Carcasonne startet unsere 2,5-stündige Bootstour auf dem Canal du Midi durch die weitläufige Landschaft und vorbei an idyllischen Dörfern. Ein­drucksvoll sind auch die Schleusen Mediterranee und St. Jean, die wir pas­sieren werden. Rechtzeitig zum Abendessen sind wir zurück in unserem Hotel.

6. Tag, Montag, 07.10.2019: Banyoles – Besalu
Nach einer einstündigen Bootsfahrt auf dem Süßwassersee von Banyoles, dem größten See Kataloniens, erreichen wir das romantische mittelalterliche Städtchen Besalu mit seinen drei romanischen Kirchen und der langen romanischen Brücke aus dem 12. Jh. als Zugang zum sehr gut erhaltenen Stadtkern. Im Spanischen Bürgerkrieg war die „Puente“ völlig zerstört worden, ist aber längst wieder liebevoll restauriert. Das Zentrum Besalus steht unter Denkmalschutz und gehört zu den schönsten in den katalanischen Pyrenäen. Beim Gang durch die schmalen Gassen geht es vorbei an herr­schaftlichen Häusern zum Hauptplatz Plaça de la Llibertat, in dessen Umge­bung einige Restaurants und Cafés zur Einkehr einladen. Dominiert wird der Ort von der nur noch als Ruine bestehenden Kirche Santa María aus dem 12. Jh., die einst Teil der Grafenburg war. An der Plaça de Sant Pere, nur wenige Schritte entfernt, steht die gleichnamige älteste Kirche der Stadt mit markan­ten Löwenreliefs an den Fassadenfenstern. Sie gehörte zu einem Benedikti­nerkloster, das der mächtige Graf von Besalú und Bischof von Girona, Mirón, im Jahre 977 gründete. Die dritte Kirche, San Vicenç (12. Jh.), wurde nach dem Spanischen Bürgerkrieg zu einem Großteil wieder aufgebaut. Etwas abseits liegt die Mikwah (nicht geöffnet), ein rituelles Bad, das die jüdische Bevölkerung nutzte, bis sie – wie in Girona und in ganz Spanien – 1492 ver­trieben wurde. Abendessen im Hotel.

7. Tag, Dienstag, 08.10.2019: Montserrat – Vilafranca del Penedès mit Weinprobe
Wir entdecken das Gebirge „Montserrat”, spirituelles Zentrum Kataloniens und Pilgerort. Dieser Naturpark ist einzigartig durch seine Dimensionen und spektakulären Formen. Steile Wände und zackige Kronen erinnern an die Dolomiten. Aber Montserrat ist weit mehr als ein „zersägter“ Berg (so der Name), seit im 11. Jh. der Abt Oliba das heutige Benediktinerkloster gegründet hat. Hier wird das Heiligenbild der Schutzpatronin von Katalonien aufbewahrt. Per Zahnradbahn geht es hinauf zum Kloster mit spektakulärer Aussicht. Wir besichtigen den Klosterkomplex mit der berühmten Skulptur der Schwarzen Madonna. Am Nachmittag Fahrt nach Vilafranca del Penedès zur Weinprobe in der Kellerei Torres. Gut gelaunt erreichen wir am frühen Abend unser Tagesziel – Barcelona. Abendessen in einem schönen Restaurant. Übernachtung im Hotel „Exe Mitre“, zentral und trotzdem ruhig im Stadtteil Sarrià­Sant Gervasi von Barcelona gelegen.

8. Tag, Mittwoch, 09.10.2019: Barcelona
Heute entdecken wir die Höhepunkte Barcelonas bei einer Führung durch das Altstadtviertel „Bari Gotic“ und einer Stadtrundfahrt durch die kata- lanische Hauptstadt: Vorbei am Olympia­Stadion und dem Spanischen Dorf, über die Placa Sant Jaume, zu Barcelonas Hausberg Montjuic, entlang der Prachtstraße Paseo de Gracia u.v.m. Am Nachmittag erleben wir die Welt des Antoni Gaudi. Wir besuchen den Parc Güell mit den fantastischen Terrassen und bunten Keramikscheiben sowie sein Lebenswerk, die Sagrada Familia. Gaudi arbeitete an ihr annähernd seit Beginn seiner Tätigkeit als Architekt. Obwohl noch unvollendet, ist sie das Wahrzeichen Barcelonas. Abschluss­abendessen in einem guten Lokal in Barcelona. Übernachtung in Barcelona.

9. Tag, Donnerstag, 10.10.2019: Barcelona – Rückreise
Frühstücksbuffet. Je nach Abflugzeit haben wir noch Gelegenheit, Barcelona individuell zu erkunden und einen Kaffee auf der belebten „Placa Catalunya“ zu genießen. Hier beginnt die „Ramblas“, eine der schönsten Straßenzüge der Welt. Wie wäre es mit einem Bummel über die einzigartige Flanier­meile? Transfer zum Flughafen und Heimflug von Barcelona nach Stuttgart.

Veranstalter: TTS Trautner-Touristik-GmbH, Stuttgart, Service-Tel. 0171 7463530

Unser Reisepreis und Leistungen:
1.395,- EURO

pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag: 185,- EURO

  • Linienflug von Stuttgart nach Barcelona und zurück, inkl. 20 kg Freigepäck, sämtliche Abgaben und Landegebühren
  • 6 x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im 4-­Sterne­-Hotel „Oasis“ in Tossa de Mar; Hotelbeschreibung siehe unten
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im guten 3-Sterne­-Hotel
  • „Exe Mitre“ in Barcelona; Hotelbeschreibung siehe unten
  • 6 x Buffet­-Abendessen im Hotel „Oasis“
  • 2 x Abendessen (3-­Gang-­Menü) im Restaurant in Barcelona
  • Ausflug „Spaniens wilde Küste“ mit Dali­-Museum
  • Ausflug Girona – Blanes – Lloret de Mar inklusive Bootsfahrt*
  • Ausflug Carcasonne und Schifffahrt* auf dem Canal du Midi
  • Ausflug Banyoles mit Schifffahrt* und Besalu
  • Ausflug Kloster Montserrat und Besuch der Weinkellerei Torres inklusive Weinprobe
  • Barcelona mit Stadtrundfahrt, geführtem Rundgang Gotisches Viertel, Parc Güell und Innenbesichtigung „La Sagrada Familia“
  • Sämtliche Transfers und Ausflüge im modernen Reisebus Sämtliche Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Gute, deutschsprachige Reiseleitung bei allen Ausflügen
  • Persönliche und umsichtige TTS­Reisebetreuung

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Zeiten / Programmänderungen vorbehalten
* Schifffahrten sind wetterabhängig

Hier können Sie sich das Reiseprogramm herunterladen

Hotelbeschreibungen:

02.10. – 08.10.2019:
Hotel „Oasis“ in Tossa de Mar
Von unserem gemütlichen 4­-Sterne-Hotel „Oasis“ erreichen wir das Zentrum der bezaubernden Küstenstadt Tossa de Mar in einem 5-minütigen Spazier­gang. Der Strand ist 800 m entfernt, zur alten Stadtmauer sind es etwa 15 Gehminuten. Das Hotel verfügt über ein Buffetrestaurant, in dem wir ein reichhaltiges Frühstücksbuffet und abends ein Buffet mit Show­-Cooking genießen. Des Weiteren bietet das Hotel eine Bar und eine Gartenterrasse, einen großen Außenpool sowie einen kostenfreien Wellnessbereich. Das Spa umfasst einen beheizten Innenpool, ein Türkisches Bad und einen Whirlpool, des Weiteren beheizte Liegen und ein Fitnessstudio. Massagen werden gegen Gebühr angeboten. Tagsüber und abends Unterhaltungsangebot. Die klimatisierten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche / WC, Mietsafe, Fliesenboden, kostenloses WLAN, Flachbildfernseher und einen Balkon.

08.10. – 10.10.2019:
Hotel „Exe Mitre“ in Barcelona
Das 3-­Sterne­-Hotel befindet sich in einem Backsteingebäude und liegt zent­ral und trotzdem ruhig auf einem Hügel in Barcelonas Bezirk Ronda de Dalt im Stadtteil San Gervasi. Das „Exe Mitre“ ist nur 15 Gehminuten von Gaudis berühmtem Parc Güell, 3 km von der Casa Milà und 4 km von der Sagrada Família entfernt. Vom 200 m entfernten U­-Bahnhof Putxet bestehen Verbin­dungen zum Passeig de Gràcia in nur 6 Minuten. Die Placa Catalunya und die Las Ramblas erreichen wir in 8 Minuten mit der Metro. Das reichhaltige Frühstücksbuffet mit warmen und kalten Speisen wird in einem modernen Restaurant angeboten. Außerdem gibt es einen Whirlpool und kostenloses WLAN. Die hellen, modernen und geräumigen Zimmer überzeugen mit klas­sischer Einrichtung und sind mit moderner Kunst, Marmorfußböden, einem Schreibtisch mit Marmorplatte und Kirschholzmöbeln, Telefon, Flachbildfernseher mit Satellitenempfang, Safe und Minibar sowie teilweise Balkon mit Aussicht auf den Berg Tibidabo ausgestattet. Das in Marmor gestaltete Badezimmer verfügt über WC, einen Fön und eine Dusche mit Handbrause.